» Inhalt
Auf dieser Seite möchte ich ihnen kurz näher bringen was man unter
"Holzbearbeitung mit der Kettensäge"
versteht.




Bewusst verwende ich die Bezeichnung „Holzbearbeitung“.
Da viele Gleichgesinnte und auch Außenstehende vom „Schnitzen“ sprechen,
entsteht schnell der Trugschluss,
dass es sich dabei um Figuren handelt welche sehr detailliert sind.
Allerdings lassen sich mit einer Kettensäge derart detailgenaue Figuren nicht herstellen




Der Hauptteil der Arbeit, beim Bearbeiten mit der Motorsäge,
besteht darin, das Holz in mehr oder weniger großen Blöcken
aus dem Stamm heraus- oder abzusägen.
Deshalb spricht man hierbei auch vom "Ausblocken".
Dieser Schritt gehört zu den wichtigsten Voraussetzung für die Form und Gestaltung des späteren Objektes,
da hier die Grundlage der späteren Figur gelegt wird.

Im Gegensatz zum Schnitzen, wo das Holz Span für Span
mit dem Messer entfernt wird, sägt man mit der Kettensäge mit
möglichst wenigen Schnitten die Grundfigur aus dem Stamm heraus.
Je nach Größe des zu bearbeiteten Stammes kommen
unterschiedlich große und starke Motorsägen zum Einsatz.
Die Größe der Motorsägen nimmt dann mit zunehmden Arbeitsfortschritt ab,
bis dann am Ende möglichst kleine und leichte Sägen verwendet werden können,
die feine Detailarbeiten ermöglichen.




Zur Ausrüstung möchte ich hier nicht allzu viel schreiben.
Nur soweit:
Wer sich selbst einmal als Kettensägen-Künstler versuchen möchte,
kommt um eine spezielle Ausrüstung nicht herum, da
die Standartschneideeinrichtung einer Motorsäge es nicht erlaubt wirklich feine und filigrane Arbeiten durchzuführen.
Man benötigt spezielle Schwerter und Ketten.


Kettensäge

Zufallsbild

Zeit & Datum
Freitag, der
21. Februar 2020

nächster Termin
Kein Termin im Kalender

Statistik
Gesamt: 484742
Heute: 133
Gestern: 367
Online: 4
... mehr